• Öffnungszeiten

    Öffnungszeiten TrainingX

    Mo.- Do.06:30 - 22:00

    Fr.06:30 - 21:00

    Sa. & So.09:00 - 21:00

    Feiertags10:00 - 16:00

    Öffnungszeiten Therapie/Reha

    Mo. - Do.07:00 - 21:00

    Fr.07:00 - 15:30

  • 07131 7979 06
  • E-Mail

    Nehmen Sie Kontakt auf!X

    HIER SIND WIR:Entenstraße 14, 74199 Untergruppenbach

    HINTERLASSEN SIE EINE NACHRICHT

    Sending your message. Please wait...

    Thanks for sending your message! We'll get back to you shortly.

    There was a problem sending your message. Please try again.

    Please complete all the fields in the form before sending.

Unsere Neuigkeiten

WISSEN: Arthrose – Teil 2

Veröffentlicht am 2. März 2015

Heute in unserer neuen Beitragsreihe WISSEN: Was versteht man eigentlich unter Arthrose? Was kann man vorbeugend und bei akuter Arthrose selbst tun? Die sog. Synovia (Gelenkschmiere), wie bereits im ersten Teil Arthrose beschrieben, übernimmt die Funktion das Gelenk „zu schmieren“ und damit Abrieb am schützenden Knorpel zu verhindern. Junger, wasserreicher und elastischer Knorpel verliert ab dem 30. Lebensjahr durch Abnahme des Wassergehaltes an Höhe, elastische Fasern werden derber und der Knorpel dünner und härter. Die zuvor glatte Oberfläche raut auf. Mit Abnahme der Knorpelhöhe nähern sich die Knochenendungen zueinander, Bänder erschlaffen vermeintlich und eventuell schwache Muskeln mangels Training erhöhen das Risiko, dass Knochenflächen freiliegen und sich regelrecht abreiben (Arthrose). Die schützende Synovia wird übrigens nur dann produziert, wenn das Gelenk bewegt wird. Allerdings ohne Über-, Schwer- und stampfende/stauchende Belastungen. Dies bedeutet: reichlich Bewegung auf weichem, ebenen Boden ohne Stolperfallen (z.B. Baumwurzeln) tut gut, Muskeltraining stabilisiert das Gelenk und Bänder, angepasstes Körpergewicht minimiert den Druck auf Knorpel an belasteten Gelenken, gutes Schuhwerk mit puffernder Sohle/Abrollsohle an Ferse und Vorfuß schont Knorpel und Gelenke. Prävention in jungen Jahren ist also die beste Vorbeugung, dem natürlichen Abnutzungsprozess entgegenzuwirken. Im nächsten und letzten Teil zu Arthrose erfahren Sie Wissenswertes über Prävention- und Behandlungsmöglichen auch nach arthrosebedingter OP. Selbstverständlich beantwortet Ihnen Ihre persönlichen Fragen rund um Arthrose Dr. Jürgen Kußmann unter: 07131 7979 06 oder per Mail: dr.kussmann@meyer.de

COPYRIGHT . Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Facebook   Google   Twitter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen